deutsch

english

26.12.2013 "Zwischen den Jahren"

Das Erlebnis eines kontinuierlichen Trainingsprozesses ohne gesundheitliche Einschränkungen genießen zu können ist hervorragend. Mittlerweile habe ich mich in meiner neuen sportlichen Heimat Berlin sehr gut eingelebt und kann...

weiter lesen …
Die Verletzungshistorie im Hinterkopf werden die Trainingsreize nur behutsam gesteigert. Alte Trainingsbestleistungen habe ich daher noch nicht angreifen können. Das Hauptaugenmerk lag vielmehr auf der Entwicklung der Belastungsverträglichkeit - die Grundvoraussetzung für den Leistungssport. Aufgabenstellung der nächsten Wochen und Monate wird die Entwicklung der Leistungsfähigkeit sein. Ob und wann in der kommenden Hallensaison 2014 schon Wettkämpfe möglich sind, wird kurzfristig entschieden. Frohe Weihnachten und einen guten "Sprung" ins neue Jahr!

25.11.2013 Stellenbosch (ZAF)

Anreise - Tasche auspacken, den wiederkehrenden Tagesrhythmus: Trainieren - Essen - Schlafen - Trainieren - Essen - Schlafen abspulen, die Tasche zusammenpacken und in den Flieger Richtung Heimat setzen. So schnell sind drei...

weiter lesen …

Die klimatischen Bedingungen von 25°C (oder mehr) mit Sonnenschein sind im November auf der Südhalbkugel für Hochspringer optimal. Verschont von Verletzungen und ausschließlich durch das Brennen der Muskulatur gequält, strahle ich mit der Sonne um die Wette. Der muntere Wechsel zwischen der Tartanbahn, Rasen, Hügeln/Bergen, Kraftraum und Strand haucht dem Tagesrhythmus zusätzlich Leben ein.

Südafrika, im Besonderen Stellenbosch glänzt neben hervorragenden Trainingsbedingungen auch mit seiner Umgebung. Am freien Nachmittag vor der Abreise war auch ein Ausflug auf eines der zahlreichen Weingüter in der Umgebung möglich. Nicht nur das Ambiente und der Blick auf die Weinreben verzückt, besonderes Lob ist der Küche auszuprechen. Springbok könnte zu meinem neuen Leibmal werden. Und natürlich war auch am Ende der drei Wochen eine kleines "Winetasting" drin ;-)


31.10.2013 LG Nord Berlin / auf dem Weg nach Südafrika

Im Jahr 2014 werde ich für einen neuen Verein auf Medaillenjagd gehen. Die Vereinsfarbe bleibt gleich, denn auch für LG Nord Berlin werde ich in rot an den Start gehen. Ich freue mich nach dem Wechsel des Trainingssortes auch...

weiter lesen …
Die nächsten vier Wochen werde ich ins Trainingslager nach Stellenbosch (Südafrika) fliegen. Danach werde sicherlich Aussagen zu möglichen Starts in der kommenden Hallensaison möglich sein. 

26.08.2013 Frische Motivation

Ich habe mich sehr gefreut, als zweimaliger Sieger der Jahre 2009 und 2010 Ehrengast beim Internationalen Hochsprungmeeting Eberstadt gewesen zu sein. Auch wenn die Wettkämpfe regenbedingt etwas ins Wasser fielen, war Eberstadt...

weiter lesen …
Am Samstagnachmittag sorgte akut einsetzender Regen bei der Herrenentscheidung für eine 30 minütige Unterbrechung. Umso spektakulärer war es zu sehen, wie Ivan Ukhov, nur mit Sprintspikes springend, 2,27 m haushoch während des Wolkenbruchs überflog. Am Ende konnte sich der Weltmeister aus der Ukraine Bondarenko mit 2,30 m durchsetzen. Die Damenkonkurrenz am Sonntag wurde von kontinuierlichen Dauerregen begleitet. Auch hier entschied die beste der Saison, die Weltmeisterin Sventlana Shkolina, mit 1,94 m den Wettkampf zu Ihren Gunsten. Diese Spannung, 1500 Zuschauer welche im strömenden Regen für eine super Stimmung sorgten lassen das Hochspringerherz aufleben. Am liebsten würde ich sofort auf den Sportplatz fahren und die Latte auflegen. Doch in den nächsten Wochen werde ich erstmal den Grundwehrdienst für die Aufnahme in die Sportfördergruppe der Bundeswehr absolvieren.

 
 

Twitterbox

Mediathek

VIDEOS

BILDER